Pyramidenlauf 3


20150220093718126 (Medium)Eine Ansammlung von 1600 Menschen rennen um die Pyramiden. Nein das ist nicht der Bautrupp von Kleopatra, sondern Teilnehmer des traditionellen Pyramidenlaufes. Dieser wird von der Deutschen Evangelischen Oberschule (DEO) in Kairo jährlich organisiert und ist mittlerweile ein echter Anziehungspunkt, nicht nur für Menschen, die in Ägypten wohnen.

P1060188 (Medium)Bereits am Vortag sind wir zusammen mit den Schülerinnen der DSB (Deutsche Schule der Borromäerinnen in Alexandria) angereist. Unser recht einfaches Hotel hatte aber einen tollen Blick auf die Pyramiden. Es ist schon erstaunlich, wie nah die Stadt mittlerweile an das Gelände hingewachsen ist. Blos gut, dass dahinter die Wüste ist und die Stadt nicht weitergeht.

20150220080644041 (Medium)Am nächsten Morgen war die Startzeit um 8.30 Uhr. Also mussten wir spätestens 8 Uhr dort sein. Der erste Schreck war, dass die ganzen Startkarten in einem andern Bus lagen, der ohne Absprache am Abend vorher gewechselt wurde. Die Cheforganisatorin Christina musste hier in vielen Fällen stark improvisieren, doch sind wir alle glücklich aufs Gelände gekommen und durften dann auch teilnehmen.

20150220080719913 (Medium)Interessant und quasi einmalig war, dass wir mit den privaten Fahrzeugen zwischen den Pyramiden fahren durften und nahe der Cheops Pyramide parkten. Das hat wirklich nicht Jeder. In der Früh sah es noch nach schlechtem Wetter, wie am Vortag, aus. Doch hatte der liebe Gott mit uns ein Einsehen und pünktlich zur Startzeit strahlte genau über unserem Gelände die Sonne. Der sehr starke Wind verhinderte, dass die Schnellen besonders schnell sein konnten und Jedermann hatte eine Gute Ausrede für die schlechte Zeit.

20150220083644621 (Medium)Startzeit war ja um 8.30 und pünktlich dazu (um 9) gings schon los. Eine Hupe aus einem bereitgestellten Fahrzeug und der Tross ging los. Vorneweg die „Profis“, die richtig schnell rannten. Die Siegerzeit für die 7 Kilometer betrug weniger als 30 Minuten! Die hatten sicherlich kein Auge für die Schönheiten des Geländes und den dort angesiedelten Bauten. Ich habe mir diese Zeit genommen! (Außerdem braucht man ja am Anfang eine Vorgabe für die nächsten Jahre, die noch Steigerungsfähig ist…)

Anschließend gab es im Zielbereich Bewirtung und die Siegerehrung. Insgesamt eine ganz tolle Veranstaltung. Übrigens ist Karin 386. und ich 546. geworden20150220110652784 (Medium)20150220110807076 (Medium)

Bildergalerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Schreibe einen Kommentar

3 Gedanken zu “Pyramidenlauf

  • Andreas Hombach

    Hallo Karin,
    hallo Markus,

    dabei sein ist alles, die Zeit ist zweitrangig – schließlich hat Gott hat keine Freude an der Kraft des Pferdes, kein Gefallen am schnellen Lauf des Mannes…. (Psalm 147 Vers 10) 😉

    In diesem Sinne herzliche Grüße aus der Heimat!

  • Horst Krueger

    Also, Markus, Deine Platzierung ist in jedem Fall steigerungsfähig! Das wird scho! Und mit Gottes Hilfe geht es dann noch besser.
    LG Horst

  • Stahl Gerhard

    Liebe Karin
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem heutigen Geburtstag. Alles Gute und Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr. Ich bin vorgestern von einer längeren Dienstreise (mit 14 Leuten) aus Papua-Neuguinea zurückgekommen. Waren vorher drei Tage in Singapur, u.a. bei der Seemannsmission. Herzliche Grüße – auch von Gabi – natürlich auch an den Markus. Von Gerhard Stahl