Gut Amt hat Weile 3


Nachdem ich jetzt schon mehrfach über unsere Pässe und Visas geschrieben habe, nun eine wirklich gute Nachricht.

Letztes Wochenende waren wir in der Botschaft, da wir bis dahin noch nichts über unser Visa, bzw. Aufenthaltsgenehmigung über die Botschaft gehört hatten. Da aber Karin am vergangenen Freitag nach Deutschland gereist ist, benötigte sie einen gültigen Pass (und auch ein gültiges Visum, denn das Touristenvisum ist bereits Anfang März abgelaufen). Da in der Botschaft niemand sagen konnte, ob das ägyptische Aussenministerium (trotz persönlichem Anruf des Botschafters) die Pässe und Visa rechtzeitig ausstellen kann, entschieden wir uns, diese wieder zurück nach Alexandria zu nehmen um am Montag unser Touristenvisum zu verlängern.

Also Montag früh mal wieder ins Ausländeramt. Her Yussif, der uns immer hilft, ist als erstes mit den Pässen zum Vorfühlen in das Amt gegangen. Dort teilten sie ihm mit, dass unsere Visaanträge (über die Schule – ich berichtete) jetzt bearbeitet sind und wir garkein Touristenvisum mehr bekommen. Also rein ins Amt, das so früh, wie wir da waren, noch nicht besonders voll war. 20 Minuten später hatten wir eine Aufenthaltsgenehmigung bis Ende August in unseren Pässen.

Gerade in dem Moment als wir das Ausländeramt verliessen, klingelte das Telefon. Die Botschaft war dran. Unsere Genehmigungen sind da und sie brauchen dringend die Pässe, damit alles eingetragen werden kann, da man nicht weis, wie lange solche Fristen sind.

Also den nächsten TNT Express gesucht (der arbeitet mit der Botschaft zusammen) und mit dem Taxi quer durch die Stadt dort hingefahren. Pässe aufgegeben und abgesendet und mal hoffen, dass alles rechtzeitig vor Karins Abflug klappt. Bereits Dienstag Nachmittag rief die Botschaft an, dass die Pässe schon wieder auf dem Weg sind und Mittwoch früh beim TNT abgeholt werden können. Karin machte das auch. In den Pässen wurden alle alten Visa etc. mit rotem Kugelschreiber durchgestrichen. In meinem Pass hat sich der Mitarbeiter im Aussenministerium wohl „verstempelt“, denn eine Seite wurde komplett durchgestrichen und noch einmal neu eingegeben. Auf der uns auch ausgehändigten ID-Karte steht zwar mein Name in lateinischer Schrift falsch, aber in arabisch richtig.

Hauptsache man hat überhaupt die Pässe und so wie es aussieht haben wir wohl die nächsten 2 Jahre damit Ruhe. Die nächsten Amtsbesuche stehen aber schon an. Wir müssen das Auto nun umschreiben und ägyptische Führerscheine beantragen. Freut euch schon mal auf die nächsten Berichte!


Schreibe einen Kommentar

3 Gedanken zu “Gut Amt hat Weile

  • Andreas Hombach

    Und ich dachte, der Amtsschimmel wiehert nur bei uns in Deutschland… ;-). Gute Reise!

  • Reiner Schinkinger

    Gut Amt hat Weile ….. 🙂
    und mit Umschreibung und Führerscheinen geht´s weiter.
    Ich wünsche Euch viel Kraft, Eure deutsche Beharrlichkeit und Eure so gar nicht deutsche Gelassenheit weiter auszubauen.
    Und ich freue mich schon auf die nächsten Berichte.
    Ganz liebe Grüße, Reiner

  • Gerhard Stahl

    Kommt ihr überhaupt zum Arbeiten, habe ich mich spontan gefragt. Aber das ist ja auch harte Arbeit, die auch noch nervenzehrend ist. Der ganze organisatorische Kram ist leider oft so immens, dass man manchmal verzweifeln kann. Ich kann mich da etwas reindenken, haben wir doch mit Papua-Neuguinea (wenn dort Leute herkommen) ähnliche Probleme, die oft nicht so erfolgreich sind. Haltet durch und macht das Beste draus.