Die ganze Welt zu Gast

Na ja, die ganze Welt vielleicht nicht, aber zumindest die meisten Konsulate aus Alexandria. Die Deutsche Botschaft hat in das Seemannsheim zu einem Neujahresempfang eingeladen. Schon zum zweiten Mal wurden die Konsulate, aus Alexandria, in das Seemannsheim zum Neujahresempfang eingeladen.

Neben den Konsulaten kamen auch Vertreter wichtiger Nichtregierungsorganisationen und verschiedenen am Ort ansässigen deutschen Unternehmen.

Der deutsche Konsul Dr. Philipp Wennholz stellte die wichtige Schnittstelle Seemannsheim für die in Alexandria befindliche Wirtschaft, der Botschaft und der Schifffahrt in der Region heraus. Der mittlerweile sehr gute Kontakt zwischen allen Beteiligten macht das Handeln für Alle einfacher. Neujahresempfänge wie dieser sind eine besondere Möglichkeit, auch außerhalb des Protokolls persönliche Gespräche und Beziehungen zwischen den Ländern aufzubauen.

Für die Seemannsmission war es eine gute Möglichkeit Kontakte zu den Konsulaten zu bekommen, deren Seeleute häufig im Hafen von Alexandria ankommen. Ebenso nutzten wir natürlich die Chance auch allen Beteiligten unsere Arbeit vorzustellen und sie dafür zu begeistern.

Nachdem der Neujahresempfang im Januar bei winterlichen Temperaturen von nur 15 Grad stattfand, niemand der Gäste aber ins wärmere Haus wollte, war die Feuerzangenbowle nicht nur eine besondere Showeinlage, sondern gleichzeitig auch Heizmittel für die kalten Stunden.

Obwohl genau an diesem Tag plötzlich Feiertag war (am Folgetag war eigentlich der Jahrestag der Revolution und Polizeitag, doch werden Feiertage, wenn sie sowieso auf einen freien Tag fallen – hier der Freitag – i.d.R. einen Tag später, hier aber zufällig einen Tag früher wahrgenommen), kamen 56 Personen ins Seemannsheim und genossen einen wunderbaren Abend.